SPIEL’20 – Das sind die Nominierten für den innoSPIEL 2020

0
42
SPIEL´20

Die weltweit größte analoge Spielmesse SPIEL’20 findet aufgrund der aktuell grassierenden Corona-Pandemie in diesem Jahr vom 22. bis zum 25. Oktober rein digital statt. Das hält die Veranstalter des Friedhelm Merz Verlags nicht auf, den diesjährigen innoSPIEL 2020 zu vergeben. Der Preis wird von einer qualifizierten Jury an einen Siegertitel verliehen, der sich durch ein besonders innovatives Konzept auszeichnet. Die nominierten Spiele in diesem Jahr sind Palm Island, Root und Team3. Die jeweiligen Beschreibungen zum Spiel aus der Pressemeldung könnt ihr im folgenden Text entnehmen.

Palm Island

Auf unserer Handfläche entsteht aus einem Satz Karten eine Insel. Holz, Fische und Steine sind die Rohstoffe, mit denen wir unsere Gebäude verbessern. So entstehen Handelsposten, Wohnhütten und Tempel. So werden auch unsere Fischerboote, Sägewerke und Steinbrüche aufgewertet. Welche Insel bringt die meisten Punkte ein?

Acht Mal in Folge wird ein Satz von 17 Karten durchgespielt, die nur eine Handfläche als Spielbereich benötigen. Bei jedem Durchgang stellen sich existenzielle Fragen: Welche Karten nutze ich als Rohstofflieferanten, welche möchte ich verbessern? PALM ISLAND lässt sich alleine spielen oder zu zweit. Dann gilt es, die Insel gemeinsam auf eine drohende Naturkatastrophe vorzubereiten.

Root

ROOT ist ein Spiel über niedliche Tiere im Wald. Nur, dass diese Tiere um die Vorherrschaft im Wald kämpfen. Die Katzen wollen ihn industriell ausbeuten, die Vögel wollen ihre angestammte Herrschaft zurück, eine Allianz plant die Revolution gegen die bestehenden Verhältnisse, und der Vagabund versucht, alle gegeneinander auszuspielen und als Sieger aus dem Streit hervorzugehen.

Jede*r Spieler*in übernimmt eine dieser Rollen und nutzt die Möglichkeiten des Waldes auf eine andere Weise, um die Vorherrschaft zu gewinnen. ROOT ist ein strategisches Spiel mit komplexen Regeln und mit einer enormen Bandbreite an Möglichkeiten. Durch die unterschiedlichen Rollen entsteht ein hohes Maß an Interaktion.

 

Team3

Bei TEAM3 ist es wie bei den sprichwörtlichen drei Affen: Einer sagt nichts, einer sieht nichts, einer hört nichts. Und diese Drei sollen nun gemeinsam in nur drei Minuten ein Gebäude errichten? Eine große Herausforderung.

Zehn Bauteile sollen entsprechend der Aufgabenkarte zu einem Ganzen zusammengesetzt werden. Der Architekt, der den Bauplan kennt, darf nichts sagen, der Bauleiter, der beschreiben soll, was gemacht werden muss, sieht nur einen wild gestikulierenden Architekten und der Bauarbeiter, der das Gebäude schließlich bauen soll, tastet sich nur voran. Nur ein funktionierendes Team wird auch die komplexeren Aufgabenkarten bewältigen und den Sieg über ein konkurrierendes Team davontragen.

 

Quelle: Friedhelm Merz Verlag (via Pressemitteilung)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein