To Hell with Hell – Indie-Titel verlässt den Early Access-Status

0
18

Der Weltuntergang steht bevor und nur eine Stripperin in Unterwäsche kann die Welt retten. Denn der Herr der Unterwelt hat die Pforte zur Hölle geöffnet und versucht die Welt zu unterjochen. In feinster Bullet Hell Manier müsst ihr Gegnerwellen niedermetzeln und Fallen ausweichen. Um eure Fähigkeiten zu verbessern, könnt ihr Masken tragen, die euch in einen Ritter, Dämon oder auch Clown verwandeln. Zusätzlich könnt ihr aus einem schier unermesslichen Vorrat an Waffen wählen. Neben klassischen Waffen wie Schaufeln, Gewehren oder Pumpguns, könnt ihr unter anderem auch auf ein Einhorn zurückgreifen. Und so gilt es in zufällig generierten Dungeons den Gegnern den Hintern zu versohlen.

Die Abenteuer der Stripperin Natasia dürft ihr fortan in der Vollversion bestreiten. Denn das Action-Spiel To Hell with Hell von Lazurite Games hat den Early Access Status nach gut 1 ½ Jahren verlassen. Vertrieben wird es von Deck13 und ausschließlich über Steam. In der ersten Woche als Vollpreisspiel dürft ihr euch auf 35 % Rabatt freuen.

Quelle: Deck13 Pressemeldung

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein